Sicherheit beim Smartphones

Je mehr Aufgaben man dem Smartphone überträgt, desto wertvoller werden die darüber verwalteten Daten und desto gefährlicher werden immer wieder neu entdeckte Sicherheitslücken. Ganz aktuell wird gewarnt vor schädlichen MMS oder WhatsAPP-Anhängen. Hier die wichtigsten Tipps für Sie als  Appotheker:

  • Viele Dienst laufen über Anmeldungen, denken Sie sich komplizierte P2015-08-25_20h14_07assworte aus, verwenden Sie nie gleiche Passworte bei verschiedenen Diensten und wechseln Sie Passworte immer wieder.
  • Möglichst keine offenen WLAN verwenden, Daten können darüber abgefangen werden.
  • Klicken Sie nie auf Links von verdächtigen eMails, um sich online wo anzumelden (z.B. Online-Banking), sondern geben Sie die Internet-Adresse direkt ein.
  • Überlegen Sie sich schon prophylaktisch die Schritte, falls Ihr Smartphone verloren geht oder gestohlen wird – SIM-Karte sperren, Passworte vom Google-Konto ändern, usw… TIPP:  Android-Geräte lassen sich auch über die Ferne orten und sperren.
  • Immer wieder auf Aktualisierungen des Betriebssystems achten, alte Geräte laufen noch mit älteren Versionen und sind daher anfälliger. Kaufen Sie sich immer wieder ein neues Gerät – und ja, das macht auch Spass!